Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Fips von Fipsenstein,

handel_kogge_akg_g.jpg
Mit mehreren Tagen Verspätung hat nun endlich die bereits angekündigte Kogge Esmeralda vor dem Burgenland Anker geworfen. Der Kapitän hat uns eine Schriftrolle übergeben, worin der König unseren Tribut fordert. Für die Erfüllung dieser Aufgabe werden den Grafschaften weitere Lehen zugeschrieben.

"
An die königliche Garde des Burgenlandes,

meine lieben Getreuen, ich sende Euch diese Nachricht in Zeiten großer Not. Die Bauern der Nordlande hatten sicher keinen reichen Ernten. Doch sind Ihre Speicher voll, während die königlichen Kornkammern den Winter über entleert wurden. Nun verweigern die Buren die Abgabe Ihres Zehnten, auf dass eine große Hungersnot das Reich zu erfassen drohet. Ein Wappengang ist unausweichlich, haben sie gar die dortigen Gardisten und Stadthalter zu Geyßeln gemacht.

Wir ersuchen alle Ländereien um baldigste Übersendung genügender Zeuge, um geeignete Heere aufzustellen. Für vollständige Ablieferung mögen den Vogten Lehen zugeschrieben werden, und zwar ein Lehen für das Zeug von je acht Streitern. Das Burgenland möge uns Ausrüstung und Material für 72 der üblichen Kämpen übersenden, auf dass bis zu 9 Lehen den Grafschaften zuteil werden. Achtet nur bitte darauf, dass keine Vogtei hier mehr als derer drei erhält.

Aufgestellt werden soll eine Kampfpartie mit 12 schnellen Reitern, 6 schweren Reitern, 12 Pikenieren, 18 Bogenschützen, 6 Armbrustschützen, 6 Mannen zur Bedienung der Kriegsmaschinen, 12 Einhand-Schwertkämpfern, 6 Zweihend-Schwertkämpfern 12 Berserkern sowie 10 Speerwerfer.
Die benötigten Materialien eines jeden Kämpen findet Ihr im Weißbuch, welches mein Vater Euch einst hinterlassen hat. Kein Gegenstand soll eine Qualität von weniger als 80 haben, lediglich bei Naphthagranaten, Brandladungen und Sprengfässern genüget eine Qualität von 50.

Weiterhin ersuchen wir die Übersendung von 20.000 50.000 Goldmünzen zur Entlohnung unserer Truppen.

Es hat höchste Eile, so haltet die Esmeralda nicht lange auf. Der Kapitän soll noch eine weitere Insel anlaufen um die Frachtkammern zu füllen.

mit Gottes Segen,
gez. Heinrich von Liefingen"


Bis zum Morgen des 7. Juni 1023 müssen die geforderten Waffen, Rüstungen, Schilde usw. im Handelszentrum abgeliefert werden
Bitte sprecht Euch untereinander ab, wer was liefern kann. Wenn z.B. die Ausrüstung des 7. schweren Reiters geliefert wird, zählt diese nicht mit.

Genauere Infos über die Ausrüstung der einzelnen Streiter findet Ihr hier.


Bei Fragen findet Ihr mich im schwarzen Keiler. Prost! :saint:

  • Krax -

    Finde ich gut. Ich werde meine Schmiede und Bogenbauer befragen.

  • Countess Hildegard -

    Ironoak bekam eine Nachricht mit der geforderten Liste der benötigten Materialien für die Kogge Esmeralda.
    Um Allen in Burgenland eine gleichwertige Chance auf weitere Lehen zu gewährleisten und jede Siedlung etwas bieten kann, was andere vlt. nicht können, schlage ich ein Treffen in den Hallen der Stimmen vor um 19:00 Uhr am heutigen Tage im Channel Ironoak-Castle.
    Da die Zeit wirklich begrenzt ist, bitte ich auf Zahlreiches Eintreffen derer, die ernsthaft versuchen wollen, ihr Reich zu erweitern und zu vergrößern.
    gez. und versiegelt

    Countess Hildegard, Herrscherin über Ironoak

    • Alreka -

      Hallo Countess,

      Aufgrund von Tätigkeiten außerhalb des Burgenlandes kann ich nicht an diesem Termin teilnehmen. Ich bitte um Vorverlegung um eine Stunde - 18:00 wäre gerade noch ausreichend, so dass ich meinen Teil für die Rüstarbeit leisten kann!

      Grüße,

      Florian

    • Countess Hildegard -

      Wir werden sehen, wer um 18 Uhr alles da sein wird und dann den Termin vorverlegen. Bei zu geringer Teilnehmerzahl muss ich darauf bestehen, den Termin auf 19 Uhr zu belassen. Jedoch besteht für Euch die Möglichkeit, im voraus schon abzuklären, was ihr beitragen könnt. ich werde mir dementsprechend Notizen machen und diese dann den anderen mitteilen, damit weiterhin eine Chancengleichheit besteht.
      LG