Das Burgenland - Vorschläge und Umsetzung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Burgenland - Vorschläge und Umsetzung

      Guten Tag werte Bürger des Landes. Wie sich bereits herumgesprochen hat starten wir in kürze in ein neues Zeitalter. Den Bürgern des Landes soll hiermit die Möglichkeit gegeben werden das Leben im Burgenland mit zu gestalten. Ich erstelle hier eine Übersicht eurer Vorschläge und deren Durchführbarkeit. An den Kopfzeilen könnt ihr schon sehen und bei der Erstellung des Vorschlages mit bedenken, wie einfach/schwer der Vorschlag umzusetzen sein wird. Die Vorschläge bitte einfach hier posten. Wenn möglich mit einer aussagekräftigen Überschrift. Anregungen zu bereits bestehenden Vorschlägen/geplanten Umsetzungen bitte mit dem jeweiligen Buchstaben/Nummer in der Antwort sichtbar anführen. Bedenkt bitte, dass die Demokratie zu jenem Zeitalter schlicht nicht vorhanden war. Deßhalb kann es durchaus passieren, das gewisse Vorschlage bei einer nicht enden wollenden Diskussion entweder gar nicht oder anders umgesetzt werden. Bedenkt bitte auch das unsinnige Vorschläge wie zB "Ich möchte täglich 1000 Einheiten Gold vor die Haustüre geliefert bekommen" nicht in die Übersicht mit aufgenommen werden ;) Das hier sollen dauerhafte Umsetzungen werden. Quests und Events werden einen eigenen Bereich erhalten
    • Bezüglich der Durchführbarkeit von

      Loki Graubart schrieb:

      (sehr hohe Steuern ab dem zweiten Berufszweig)
      habe ich noch Fragezeichen auf der Stirn.

      Allerdings bin ich mir auch noch nicht sicher, wie z.B. das automatische Auffüllen der Lagerhäuser bzw. die Verknüpfungen der Handelslager mit der HP umgesetzt wird. ICH kann das nämlich nicht.

      Aber es gibt schließlich keine Probleme - nur Herausforderungen. ^^
    • (sehr hohe Steuern ab dem zweiten Berufszweig) Pro Dorf werte Herren, pro Dorf nicht pro Kopf. Um das Beispiel von Mende aufzugreifen, wird der zukünftige Schmied seine Ausbildung zum Bergmann zb eben in der Königlichen Mine oder beim Steinhändler absolvieren. Hab ich mich wohl falsch ausgedrückt - Empfindliche Steuen ab dem zweiten Shop - sei es eine Schmiede oder ein Stall usw.. (Ja auch der Rüstungstisch! Stichwört Rüstmeister - nicht jeder dahergelaufen Bauer konnte sich eine Rüstung leisten.)

      Öffnet eure Gedanken - Ich hätte zb gerne ein Gestüt, nicht jeder dahergelaufene Bauer hatte in Pferd damals. Oder ein Bauernhof hat keine Schmiede - Werkzeug wird beim Schied gekauft. Woher kommt das Geld für meine Eisenschaufeln?- vom Verkauf meiner Waren. Oder vom Verdienst, den ich erhalte wenn ich irgendwo mithelfe.

      Ich gehe sogar soweit, dass ich den freien Zugang zu den sich selbst befüllenden Lagerhäusern komplett abschaffen will. Warum - weil ich hier scheinbar der einzige bin der weiter denkt - Der plan ist ein Dorf, weches den Handel mit Steinressourcen betreibt. Jedem Bürger ist es natürlich gestattet auf den Berg zu gehen und sein Granit rauszuschlagen. Wer es bequem will ,wird zukünfig mit seinem Karren den Händler (das Dorf welches mit Steinmateriealien handelt) ansteurn, dort bis zu einer gewissen Qualität das gewünschte Steingut gratis erhalten, für hohe Qualität bezahlen oder sich die Waren gegen eine Gebühr liefern lassen. Und nein der Steinhändler stellt keinen Karren zum ausborgen. Ein Dorf, welches eine Befestigung aus Stein oder Steinhäuser anstrebt wird auch einen Karren zusammenschustern können ;)

      Wie gesagt seid mal kreativ - sonst bin ich es für euch. Die Zeiten vom Kennenlernen des Spiels sind vorbei. Keine Dörfer mehr, die nach 2 Monaten alles haben und wir dürfen planieren gehen, weil niemand mehr da ist!

      Wäre schön wenn wir RP nicht nur auf das miteinander Sprechen beschränken ;) Und bevor jetz wieder die elendslange RP Diskussion kommt. Ja er will zumindest Soft RP beim Umgang miteinander. Wie man im Dorf redet bestimmt jedes Dorf selbst aber unterwegs und bei Hofe wird ordentliches RP betrieben!

      Ahh meine Gedanken sprudeln ich könnte noch Seiten schreiben - aber ich lasse euch erstmal diesen Text verarbeiten, dann kommt mehr ;)
    • Naja du wirst es schaffen den König mit mein Herr oder eure Majestät anzusprechen. Mit einem Bauern wirst du anders reden als mit einem Adeligen ;) So schwer wirds nicht werden. Wenn du zb ein Mitglied der Königsgarde mit "Hola Alter!" begrüßt musst du mit den entsprechenden Konsequenzen leben :)
    • Und da sich da ganze Geschwurbsel vom Loki natürlich keiner merken kann, weil viele ja nur in der Freizeit spielen und da schnell mal ein paar ander Spieler schnetzeln wollen, weil sie nicht kapiert haben, das LIF ein RPG ist, werde ich alle umgesetzen Vorschlage und Abläufe, seien es meine eigenen oder eure natürlich als Anleitung hier auf der Homepage zur Verfügung stellen. Jene die dann alles auswendig können bringen es den Neuen bei oder verweisen auf die Homepage :)
    • Ich denke das ergibt sich aus dem Spielverlauf. Der König benötigt nicht zwingend Untertanen. Alle Spieler auf dem Server "sind" seine Untertanen :) Für den König schuften muss niemand. Der hat genug. Es wird nur ein sehr steiniger Weg bis zur eigenen Dorf/Stadt werden ;) Eine Königsgarde wird es natürlich geben. Wer dieser beitritt wird es natürlich leichter haben als andere. Man bekommt einen Sold, eine Rüstung und eine ordentliche Unterkunft in der Burg.
    • Auch im Hinblick auf den Schwierigkeitsgrad von KCD, zumindest am Anfang hoffe ich doch, das etwas Verständnis aufgebracht wird für den neuen Ablauf im Burgenland. KCD sollte so vielen auch das Mittelalter näher gebracht haben. Ich möchte das Burgenland nicht dahingehend umbauen, um nur mehr Hardcore RPgler zu haben. Es soll aber schon RPG vorhanden sein, wie eben jene Vorschläge, die bereits von mir gekommen sind. Ich für meinen Teil bin bei der Hälfte von KCD und werde es natürlich noch fertig spielen. Nichts desto trotz gilt meine Aufmerksamkeit nun auch wieder LIF YO.
    • Ich schreibe hier mal kurz die Erfahrungswerte der letzten Jahre nieder. Wie es eigentlich immer abgelaufen ist bis jetzt. Natürlich etwas überspitzt ok.

      - Gruppe XY schlägt auf dem Server auf:

      - Hallo wir sind 2 Leute und hunderdrölfzig kommen noch nach und wir wollen uns hier niederlassen.

      - Nach ein paar Tagen gehts los - aus den hundertdröfzig sind, wenn überhaupt 1-2 geworden, die nachkommen.

      - Die ersten Anfragen kommen - Das Monument also ja da hätten wir gerne, dass alle Zutaten von dem GMs zur Verfügung gestellt werden, weil da geht ja nix weiter vor allem bei dem Skill Multi dauert das ja ewig und überhaupt und sowieso.

      - Und Ressourcen - Also wir hätten gerne alles an Stein und Holz und überhaupt in einem Lagerhaus zur Verfügung am Besten vor oder in unserem Dorf, die sollen sich automatisch befüllen und ein golderner Drache soll uns beim Bauen helfen.

      - Nach 3 Wochen steht dann das Dorf fertig da und die Quengelei nach Quests und Events und PVP geht los - Ist schon langweilig hier. Man kann ja nichts machen, die Admins kümmern sich üüüüberhaupt nicht um uns - keine Turniere - und PVP also PVP gehört schon gemacht. Mal ab und zu einen abstechen das wär schon lustig

      - Die Leute langweilen sich, weil es ja ihrer Meinung nach nichts zu tun gibt - mal hier und da einen Hirsch mit dem Bogen niederstrecken, ein Rudel Wölfe jagen gibt noch den größten Kick. Und der Bär ja der Bäär der ist schon eine Herausforderung. Allerdings reiten wir zu 5 voll ausgerüstet zum Bären hin und ohhhh doch keine Herausforderung.

      - Ok was noch - ahja wir ziehen um - Umziehen ist sehr beliebt wenn das Dorf fertig ist. Weil da kann man nochmal alles aufbauen und das ist soo total geil weil der neue Platz liegt besser in der Sonne.

      Und Events - da machen wir ein Event - ja das machen wir - He Gms wir brauchen ein Event - bereitet mal alles vor - Wir brauchen dieses und jenes und wehe ich sterbe dann sind ja die Skills we. Dann gehören die aber schon wieder hochgesetzt. Nein? Macht ihr GMs nicht - na dann hab ich eben 4 Chars. 1 fürs Schaufeln, einen fürs Bauen, 1 fürs kacken, wenn das ginge und einen, der wird nur auf Kampf geskillt. Den kann ich hernehmen bei Events. Weil der Hauptcharakter der muss mit seinem Landwirtschaftsskill auf 100 bleiben - weil sonst gibts kein 100er Essen mehr und da jammern wieder die anderen. Und die 4 Chras brauch ich sowieso bei dem niedrigen Skillcap von 1200. Da kann man alleine ja nicht alles machen, wo kommen wir da hin.

      Nein mein Lieben - sooo nicht mehr - tut mir leid - da wird sich einiges ändern!

      Grüße Loki
    • leider sind bei YO jegliche verfügbare Änderungen im Gameplay (ich erinnere an die Raben-mod von vor langer Zeit) oft auch mit Problemen in der Performance verbunden...
      Verfügbar sind ja auch NPC Torhauswachen die automatisch die türen öffnen schließen... schick, aber serverabstürze garantiert

      bezüglich Königsstadt habe ich mich nochmal auf die Suche gemacht, inwiefern personelclaims funktionieren, leider habe ich nicht rausgefunden, ob die Größe, auf die man es wachsen lassen kann serverseitig limitiert werden kann.

      Die Umsetzbarkeit von vielen der schon von Loki angesprochenen Ideen sehe ich durch das sehr einfache Zugriffsrechte / gilden System bedroht, ganz banal es wird eher nicht funktionieren dass ein jeder auf alle container in der Königsstadt zugriff hat.

      "abschließbare" häuser beginnen ab holz/lehmhaus, und die sind je schon 3x3 Kacheln.
      > war grad nochmal ingame und hab gesehen dass ich mit keinem char mehr lagerhäuser, häuser für mich allein claimen kann, mag ein bug sein oder aber es geht nichtmehr.

      Vielleicht gibts da schon eine Lösung die ich noch nicht kenn? Ich meine mich zu erinnern, dass es mal einen devblog post bezüglich der möglichkeit fremden clans zugriff auf den eignen clan zu geben und umgekehrt, find eihn aber nicht mehr.


      edit: ich bin auch verfügbar für etwaige testläufe sofern sinnvoll :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wotan Bearson ()

    • Wotan Bearson schrieb:

      Die Umsetzbarkeit von vielen der schon von Loki angesprochenen Ideen sehe ich durch das sehr einfache Zugriffsrechte / gilden System bedroht, ganz banal es wird eher nicht funktionieren dass ein jeder auf alle container in der Königsstadt zugriff hat.
      Das "nicht" ein jeder Zugriff auf alle Container in der Stadt hat meinst du. Ja das stimmt. Ich habe in der Eile darauf vergessen, dass es immer noch keine ordentliche Möglichkeit gibt persönliche "Wertgegenstände" wegzuschließen. Damit stehe und fallen natürlich ein Großteil meiner Ideen. Aber ein Haus ist abschließbar und die Funktion muss ich nur auf einen anderen Container wie eine Kiste umlegen. Heulll das bedeute wieder mal Datenbank durchforsten nach Funktionen, die es wahrscheinlich nicht gibt.

      /edit Habe gerade rausgefunden das ein jedes Objekt die Funktion is Door hinterlegt hat und diese ist auf 0 gesetzt. Jetzt muss ich wieder mal in mich gehen und meine Datenbank Kenntnisse ausgraben. Vielleicht ist es ja möglich zb bei der Chest die Funktion "is door" auf 1 zu setzen und sie ist versperrbar.

      //edit - nein geht nicht :( grübel grübel Hirn einschalten Loki - wie lösen wir das
    • Ursell Mende schrieb:

      eventuell sollten wir dann auch mal eine kleine übersicht machen, wer welchen beruf ausüben will.....nicht das wir dann wild drauf losskillen und 20 jäger haben und keinen zimmermann.
      Da dachte ich mir ob es nicht so kleine Icons auf der Homepage Karte geben wird um zb den Jägersmann zu finden. Oder Ähnliches. Ich muss nochmal gucken was die Livemap mit den neuen Funktionen so zu bieten hat.
    • zu Rechten / Claims:

      neben der netten spielerei, per console command einem Mitglied einen von 7 titeln und rechte anscheinend auch (inwieweit noch nicht gefunden) zu geben, ist personalclaim vielleicht wirklich eine gute möglichkeit.

      Roles and Rules
      lifeisfeudal.zendesk.com/hc/en…es-and-rules-in-the-guild

      Personal Claims
      lifeisfeudal.zendesk.com/hc/en…39109-Resizing-claim-area

      eben bzgl personel claim auf unserer map ausprobiert, funktioniert so wie im link beschrieben.
    • Naja, vom Prinzip her machen die nichts anderes als wir auch. Nur das die eben ein umfangreicheres Modpack verwenden und weitere Objekte implementiert haben (das geht nur mit Verwendung einer bestehenden ID = also im Austausch gegen ein bestehendes Objekt, oder bei Verwendung der nächsten freien ID = d.h. sobald von den Entwicklern mal ein neues Objekt eingefügt wird, brennt dort die Heide.)

      Die "refresh"-Mod ist auch von Nyuton. Damit kann man die Map partiell wipen. Allerdings war das ganze zuletzt noch fehleranfällig (mittlerweile möglicherweise behoben), und verursachte Steilkanten und Spitzen, wenn genau auf der Grenze terraforming betrieben wurde.

      Die Sache mit der Seriennummerregistrierung kommt mir komisch vor. Entweder die vergeben bestimmten Spielern unterschiedliche Mods ... oder das dient einzig der Datensammlung.

      Außerdem fahren die offenbar noch das alte Baumskript. Kann man machen ... in Verbindung mit der "neu" eingeführten Baumwachstumsalgorithmus soll es jedoch zu Fehlern führen können (so zumindest Bitbox). Wir hatten es damals, bei Einführung dieses Algorithmus auch noch eine Weile drauf. Als dann die ersten Bäume abgestorben sind, gab es plötzlich fast keine Wälder mehr - und das, obwohl wir die Qualitätsgrenze mit 15% schon vergleichsweise niedrig eingestellt hatten.
      Ich schätze diese Erfahrung wird man auf Drachenebene dieser Tage auch machen (der Server ist seit 13.02.2018 registriert - bei unveränderter Baumwachtumsgeschwindigkeit dürften die ersten Bäume so langsam absterben).

      Seit es Pferdekarren gibt, halte ich eigentlich nicht mehr viel davon, die Gewichte zu reduzieren.
      Was ich aber gerne noch aufnehmen würde, wäre die Option Tore vom Pferd aus öffnen zu können. Ich hatte im 3. Zeitalter bereits mal etwas damit experimentiert (eine Anleitung zu der Mod verrät einem ja niemand ... ist ja alles streng geheim), hätte aber serverseitige Veränderungen machen müssen, die bei unvorsichtiger Anwendung schlimmstenfalls auch einen DB-Crash hätten provozieren können. Sowas will man in einer florierenden Welt natürlich nicht riskieren. Wenn also jemand herausfindet, wie wir das modden können - immer her damit.

      Gegen ein Skillcap von 3000 hätte ich ja prinzipiell nichts einzuwenden ... was mich eher stört, ist der Skillmultiplikator von 15. Ich meine man startet so einen Char doch nicht, um nach 2 Tagen alles durchgeskillt zu haben, oder? Das kann man auf PvP-lastigen Servern machen, wo Spieler nur zum kämpfen rekrutiert werden und dann nicht mehr als 2-3 Stunden skillen müssen.