Ankündigung 1. Preisturnier der königlichen Garde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1. Preisturnier der königlichen Garde

      Werte Burgenländer,

      um den Frühlung standesgemäß zu begrüßen und die Arena auch offiziell einzuweihen, gedenkt der Königshof zum Turniere zu laden. Es wird um Anmeldung zu folgenden Bewerben gebeten:

      1. 1vs1: Freie Wahl der stumpfen Waffen, keine Reiter, 4 Teilnehmer erforderlich, max. 10 Minuten/Durchgang.
      2. 2vs2: Die ebenfalls stumpfen Waffen entsprechen denen des jeweiligen Gegnerteams, max. 1 Schild pro Team zulässig, keine Reiter, 4 Teams erforderlich, max. 10 Minuten/Durchgang.
      3. "build a claim" (3vs3): Zwei Monumentenbaustellen müssen fertig gebaut werden, wobei mind. eine wichtige Zutat vom jeweils gegnerischen Team verteidigt wird. Wer sein Monument fertig stellt, hat gewonnen. So die Teams einvernehmlich einverstanden sind, dürfen hier auch scharfe Waffen verwendet werden - eine vorübergehende Kriminalisierung aller Streiter ist im nahen Waldecker Claim möglich. Mindestens 6 Teilnehmer, bei entsprechende Nachfrage ist auch eine Vergrößerung der Mannschaftsstärken möglich.
      4. "Meile des Schreckens" (1vs alle): Ein Recke (vorübergehend kriminalisiert) muss eine Strecke durch die Arena überwinden und sich dabei auf eine kleine Aufgabe konzentrieren, während die Zuschauer von den seitl. Tribünen genau dieses zu verhindern gedenken. Fällt der Recke um, scheidet er aus und darf nicht weiter beschossen/beworfen werden. Stumpfe Wurfwaffen für die Zuschauer werden ausnahmslos von der königlichen Garde gestellt um schwere Verletzungen zu vermeiden und eine gewisse Chancengleichheit zu gewähren. Theoretisch unbegrenzte Starterzahl - hier eher begrenzt vom Fortschritt des Stundenglases.


      Bewerbe, zu denen sich nicht mind. die benötigte Anzahl Recken anmelden (oder angemeldet werden), müssen leider ausfallen. Reservestreiter sind ebenfalls willkommen.

      Auf mindestens die Hälfte der Recken warten wertvolle Preise aus den Tiefen der königlichen Schatzkammer. Auch ist bereits eine Kogge in ferne Lande entsandt worden, um den besten Garn und einige der edelsten Steine zu bekommen. Die Preise für Teams werden als Gruppenpreise (entsprechend der Teamgröße) ausgegeben und müssen ggf. untereinander aufgeteilt werden. Nach Abschluss des letzten Wettstreites steht die Arena zur Klärung eventueller Verteilungsfragen offen.

      gez. Fips von Fipsenstein,

      königlicher Parkplatzwächter und Popkornverkäufer
    • Nun, eine geeignete Keule sollte sich wohl finden lassen. Da ich davon ausgehe, dass die Durchgänge zu 1. und zu 2. im Wechsel stattfinden werden, ist es vlt. nicht so sinnvoll, sich zu beiden anzumelden, da es anderenfalls an der ausgedehnten Bettruhe zwischendurch mangeln könnte.
      Wie wäre es denn mit Nr. 4? Kann Euer Bruder schon einen passenden Harnisch sein eigen nennen?