Burgenland im MMO ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Burgenland im MMO ?

      Wollte mal nachfragen wer alles vom Burgenland Interesse am MMO hat um eine Siedlung aufzubauen ?
      Einfach mal sagen wer dabei wäre und wie viele MMO Chars er sich besorgt XD



      Ich würde 2-3 Charaktere einplanen für die Siedlung Berufe sind mir persönlich egal da kann man sich absprechen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VanFanel ()

    • Ich wäre auch mit mehreren Chars dabei. Aller Voraussicht wird das MMO aber nicht mein Schwerpunkt sein - d.h. beim Aufbau und bei Bedarf (Krieg) wäre ich natürlich da.
      Wollte eh mal schauen, wie man eine Steamgruppe gründet.

      10 Chars/Spieler braucht man wohl mindestens, um ein Monument zu errichten. Bei 400er SC brauchste 13 disziplinierte Chars ... redundant dann 26 (weil ja nicht immer jeder Spieler Zeit hat) + einige, die sich berufsübergreifend in den Tier1-2 Skills tummeln.

      Hier mal ein kleines Video, wie´s zwei benachbarten Clans ergangen ist (und das, obwohl die in einer Allianz waren). Anhand der Hütten kann man deren Größe abschätzen.

      youtube.com/watch?v=JNABi4pEzV4

      Schonfrist bis die Mauern fertig gestellt sind, gibt´s da nicht ...
    • Ich weiß es auch noch nicht. Ich werde dann und wann -vermutlich meiner Spielstunden wegen- von Irgendwem in Steam angeschrieben ob ich nicht Interesse hätte Ihrer Supergilde beizutreten die jetzt Ihre Übungsserver am Laufen haben und muß sagen, daß interessiert mich nicht sonderlich irgendwas vorweg zu planen um dann im virtuellen Schwanzvergleich mit irgendwem besser oder schlechter dazustehen, außerdem will ich nicht hier und dort gleichzeitig spielen.
      Mein Plan war nach dem Ladenschluß bei Rabenstein damals eigentlich diverse Server abzuklappern und ein paar Bekanntschaften zu schließen um dann im MMO einfach mal einzusteigen und schauen was läuft.

      Nach ein paar Monaten bin ich dann ja doch wieder hier hängen geblieben. ¯\_(ツ)_/¯

      Der Plan besteht aber eigentlich weiterhin soweit. Ich hab keinen Bock mir gleich irgendwo eine Burg zu bauen und da dann ewig rumzuklemmen. Will eher rumtingeln und mir ansehen, was Andere so bauen und irgendwo Unsinn treiben.
      Sollte das Burgenland eine eigene Siedlung irgendwo bauen bin ich aber auch gerne dort immer wieder hilfreich zugegen.
      Ist ja auch die Frage, wie die Reisemöglichkeiten dann so aussehen und wie schnell man wo ist, wenn man irgendwoanders war.
      Ob weiter und wie viele Chars schau ich mir an, wenn sie da mal fix sagen, wie das so läuft. Mein (nicht mehr so aktueller) Letztstand ist, daß weitere Chars einen einmaligen Kauf darstellen, eventuell mit aufsteigenden Preisen. Also, daß der Dritte Slot mehr kostet als der Zweite, und so weiter.

      Aber wenns soweit ist und das MMO halbwegs amüsant werd ich meine Zeit eher dort verbringen als hier.
    • Sich als Tagelöhner zu verdingen und über´s Land zu tingeln, hätte natürlich auch seinen Reiz. Wobei ... irgendwann möchte ich schon ein Fleckchen jener virtuellen Erde mein Zuhause nennen können.

      Man muss auch mal schauen, ob nach der wave#2 dann nochmal gewiped wird. Laut aktuellen Aussagen eigentlich nicht, aber bis zum Release fließt noch sooo viel Wasser (oder das, was die Russen Wasser nennen) die Wolga entlang ....
      Es wäre ja nicht das erste Mal, dass Bitbox eigene Entscheidungen mehrfach revidiert.
    • Ach, nicht zwingend als Tagelöhner. Meine Ausrüstung verdien ich mir irgendwo beim Mithelfen in einem sympathischen Dörflein. Wie das mit Ausrüstung bunkern aussieht muß man sich halt ansehen, wenn man keinen fixen Claim hat. Aber eigentlich brauchts da nur einen Freund, der eh nimmer wirklich spielt und die guten Sachen in dessen Inventory saved, zur Not. Ab dann ist´s eh nur mehr hin und wieder Nahrung beschaffen/am Weg jagen gehen.
      Irgendwo unterwegs kommt einem eh immer irgendwer so deppert, daß man bald seinen Kleinkrieg zur Kurzweil bei der Hand hat. Taugt mir dann ja eh.

      Aber wie gesagt, bei aller Sympathie für einen Gutteil der Mitspieler am Server hier, ein eigenes Dorf und die einhergehenden Verpflichtungen will ich mir tendenziell nicht, gleich zu Beginn nicht jedenfalls, antun. Wenn ich meine Zeit schon daheim in vier Wänden verplempere, muß ich mir virtuell nicht gleich nochmal welche bauen, sozusagen.

      Und außerdem kommt ja ohnehin immer Alles ganz anders.
    • Ich wäre sicherlich im MMO dabei, da es ohnehin mein langfristiges Ziel war und YO nur angeschafft wurde, weils das im Paket gab und um die Wartezeit zu überbrücken. Das Video bremst allerdings meinen Enthusiasmus ein wenig. Denn auf Horden umherstreifender PvP-Plünderer hätte ich wenig Lust. Das hinterlässt ein wenig den Eindruck von "...und wenn du dich am nächsten Morgen einloggst, ist alles, was du dir aufgebaut hast, niedergebrannt..."
    • Das kann natürlich passieren, wenn man sesshaft ist. Im YO muss man auch gelegentlich (okay, selten) mal mit einem Wipe rechnen. Wenn man sich durch einen solchen Rückschlag entmutigen lässt, hat man m.E. das falsche Spiel gewählt.

      Ich weiß auch nicht, ob das in dem Video dargestellte eine Ausnahme - oder eher doch der Regelfall ist/sein wird. Ich sehe da jedoch zumindest die Bestätigung, dass man ganz ohne PvP im MMO relativ schnell scheitern wird.
      Dass man als Gruppe von vlt. 6-8 Spielern dort ohne externe Hilfe keine Sonne sieht, sollte ohnehin klar sein.
    • Mir das MMO mal ansehen wollte ich auch. Ob es jedoch dauerhaft das richtige ist bleibt abzuwarten. Hoffe daher auf das Fortbestehen des Burgenlandes.

      Da ich kein großer Fan von PvP bin würde ich ohnehin eher als Fernkämpfer bzw. Verteidiger der Burg meine Einsatzmöglichkeiten sehen. Um im MMO jedoch wirklich etwas bewegen zu können, ist sicherlich eine Gruppe ab 20-25 Personen (nicht Chars) sinnvoll. Und selbst dann ist Überleben Glücksache.

      Würde daher auch weiterhin hauptsächlich im Burgenland verweilen und das ein oder andere craften und ein nettes Dörfchen aufbauen. Evt. sich mit dem ein oder anderen Turnier oder Event die Zeit vertreiben. Ansonsten einfach nur mit netten Leuten quatschen und bei einem leckeren Bier die Zeit vertreiben.
    • Ach, ich gehe mal davon aus, daß sich das Grundverhalten der Browsergamer in den 90ern wenig von den heutigen MMO-Kiddies unterscheiden wird, wobei die Komplexität des Spieles glaub ich ohnehin einen etwas höheren Altersdurchschnitt bringen wird, denke ich.

      Am Anfang wirds drunter und drüber gehen und eine gewisse Blockbildung vonstatten gehen, passiert ja vielleicht soweit eh schon in der Zweier Beta. Ich denke übrigens schon irgendwie, daß sie vorm wirklichen Release noch mal wipen, wird einfach zu viele geben, die sich beschweren. Ist aber mehr Bauchgefühl.
      Im kleinen Rahmen jedenfalls werden vermutlich jederzeit genug Räuber rumlaufen, die Noobs suchen und bashen wollen. Ich würde wirklich Allen empfehlen sich bald mal ein wenig mit dem Kampfsystem auseinanderzusetzen und Verlustängste virtuellen Gütern gegenüber abzulegen versuchen. Ich mein, es sind Pixel und Zahlen, in erster Linie.

      Also jedenfalls täte ich nicht davon ausgehen, daß zerstörte Dörfer eine Ausnahme darstellen, wenn auch sicher nicht die Regel.
      Aber siehst ja, wennst zehn Deppen hast, die gleichzeitig online sind wenn sie angreifen (weil ja ausgemacht), reicht das ja gegen eine mittlere Dorfgemeinschaft, die ja nicht 24/7 alle da sind. Ist halt auch eine Frage, wie JHs nun abgewickelt werden.

      Nachbarschaftshilfe und einen gewissen diplomatischen Konsens mit der Umgebung zu finden sollte also Priorität haben.
      Falls Ihr wirklich zu mehrt vom Burgenland aus siedeln wollt wärs vielleicht auch kein Fehler sich überhaupt eine andere Gruppe zu suchen und mit denen gemeinsam zu starten, bzw vielleicht ein eigenes Stadtviertel im gemeinsamen Claim, oder so, anzudenken.
      Fips hat ja Kontakte zu einigen Leuten und kann da sicher eine Rutsche legen. Nachdem der Willen sich zu vermöbeln auf dem Server hier eher gering ist, bestenfalls mit ein paar PvPlern, denen widerum die daily routine nicht so gefällt.
      Wenn nicht, ich persönlich bin in solche Spiele eigentlich immer alleine reingestolpert und hab auch immer bald wen gefunden mit dem man arbeiten kann.



      Alles in Allem, schauts einfach mal rein, wenns soweit ist; unabhängig davon wie erfolgreich man ist (bzw wie man Erfolg definiert), ist es sicher besser vom Start weg mitzumischen als hinterherzulaufen. Überlegts euch wie Ihr in etwa was skillen wollt und verabredets euch im Groben darüber und lasst Euch gleichzeitig etwas Spielraum. Für den schnelleren Start die ersten paar Stunden erstellt (ruhig erst wenig vorher) eine konkrete Liste (wobei die Rezepte ja jetzt vermutlich so bleiben) wer wovon wieviel sammelt, damit die wichtigen Werkzeuge da sind, wer sofort auf Knochensuche fürs Monument geht und sowas, damit Doppelgleisigkeiten vermieden werden. Vorausgesetzt natürlich, man findet schnell zueinander und spawnt relativ in gegenseitiger Nähe.
    • Sacklpicker schrieb:


      Ist halt auch eine Frage, wie JHs nun abgewickelt werden.
      Soweit bislang bekannt, wird es die aus dem YO bekannte JH dort nicht geben. Vielmehr sei die JH ein Workaround, weil das für das MMO vorgesehene, diplomatische System im YO-Maßstab nicht umsetzbar wäre.

      In einem länger zurück liegenden Interview hatte Bobik mal geäußert, dass die Spieler zweier sich bekriegender Fraktionen auf einen separaten Server transferiert werden sollen um dort eine Feldschlacht auszutragen. Ein Bewertungssystem soll dort dann jedes Detail der Schlacht auswerten und einen Sieger ermitteln. Dem Verlierer wird sodan das Monument um eine Stufe heruntergesetzt (aufgrund des Feedbacks zum geplatzten Hexenevent schätze ich mal, dass es hier die meisten Spielerverluste geben wird).

      Das Ganze soll dann eben so oft wiederholt werden, bis eines der Monumente auf der niedrigsten Stufe angekommen ist (merke: Immer groß bauen, damit in einem solchen Fall die schützenden Mauern außerhalb des eigenen Claims sind <X ). Erst dann soll die Belagerung der Siedlung/Festung - nun wieder auf dem allgemeinen Server - stattfinden, wo sich zumindest technisch jeder Spieler der MMO-Welt beteiligen könnte.

      Wie viel Zeit zwischen der Kriegserklärung und der ersten Feldschlacht, bzw. zwischen den einzelnen Feldschlachten bleibt, weiß ich auch nicht. Ich schätze aber, dass es eine Art Schutzfunktion gegen Extremcrafter gibt, die so ein Tier4-Monument schneller hochziehen, als andere es abreißen können. :saint:

      ABER ... bei all dem, was den offiziellen FAQ´s und öffentlichen Aussagen der Entwickler zu entnehmen ist: Nichts ist so beständig wie die Veränderung - und selbst die ist "not set in stone, yet". Kann sich also alles noch um 180 Grad drehen.
      Ende 2016 gab es z.B. einen Test mit einer JH im MMO (sehr zum Leidwesen der Amerikaner, da dieses angekündigte Zeitfenster eher dem russischen Tag-/Nacht-Rythmus angepasst war). Angeblich wurden Features der anderen Belagerungsgeräte getestet ... ~ 500 Spieler sollen auf erfolgloser Suche nach diesen Höllenmaschinen gewesen sein (okay, ein paar davon haben in amerikanischen Siedlungen "gesucht" ... dabei können die Amis nicht mal Maschinen bauen, die Zettel zählen können :whistling: ).
    • Ich bin gar nicht am aktuellen Stand, aber ich hab das damals so verstanden, daß instanzierte Geschichten eher größere wären, eher aus dem Grund, die Server nicht übertrieben zu belasten, bzw als Option für Verabredungen zweier Konfliktparteien, die sich in Ruhe kloppen wollen, ohne von anderen Rechenarbeiten des Server beeinträchtigt zu werden. Und bei Belagerungen deshalb, weil ohne Claim/JH-System ja eben jederzeit schnell mal ein Katapult aufstellen kann in der RL Nacht um was zu verwüsten, bzw eben nie.

      Schien mir Alles unausgegoren und es scheint sich nicht geändert zu haben. :)

      Ich will auch gar nicht zu viel drüber nachdenken, es wird wie es werden wird und wir werden damit spielen. Mit leiwanden Leuten ist eh Alles leiwand und wenn dort 90% Gestörte rumlaufen hilft das beste Spielsystem Nix.
    • Fips von Fipsenstein schrieb:

      Das kann natürlich passieren, wenn man sesshaft ist. Im YO muss man auch gelegentlich (okay, selten) mal mit einem Wipe rechnen. Wenn man sich durch einen solchen Rückschlag entmutigen lässt, hat man m.E. das falsche Spiel gewählt.
      Ein Wipe ist ja etwas anderes. Der wird im Regelfall früh genug angekündigt und kommt eher selten vor, wie du schon festgestellt hast. Ich wollte eher auf sowas hinaus:

      Fips von Fipsenstein schrieb:

      Ende 2016 gab es z.B. einen Test mit einer JH im MMO (sehr zum Leidwesen der Amerikaner, da dieses angekündigte Zeitfenster eher dem russischen Tag-/Nacht-Rythmus angepasst war). Angeblich wurden Features der anderen Belagerungsgeräte getestet ... ~ 500 Spieler sollen auf erfolgloser Suche nach diesen Höllenmaschinen gewesen sein (okay, ein paar davon haben in amerikanischen Siedlungen "gesucht" ... dabei können die Amis nicht mal Maschinen bauen, die Zettel zählen können :whistling: ).
      Sowas wäre eben sehr ärgerlich, wenn man sich zum Feierabend einloggt und feststellen darf: "Oh, die Russen waren wieder zu Besuch". Irgendeine Schutzfunktion sollte es schon geben. Vor allem: Siedlungen können sich nicht frei über die Insel bewegen. Früher oder später wird jeder Angriffslustige wissen, welche Siedlung wann unbewacht/wenig bewacht ist.
      Soll heißen: Wipe ist ok, wenns denn sein muss. In einem fairen Wettkampf verlieren ist sogar das Salz in der Suppe. Aber jede Nacht abgefarmt zu werden, brauche ich definitiv nicht.
    • Ich werde das MMO dann auch Spielen habe mir den Zugang dann Doch geholt Geht ja ab 20.02 Los hoffe das die von hier auch mitmachen auch die Gleichen Namen nutzen und Lokoi Mus Sich natürlich ein wenig den Bart Trimmen und eine Parade Uniform anziehen damit man ihn Schnell findet :P Gucke mir aber vorher das Landfriedens Bündnis an was über der Community Seite mal erwähnt wurde

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Leliana Nightingale ()

    • Re Zum MMO Beta Start Welle 1 Teil Zwei der seit Gestern Abend Läuft wer es außer Mir noch Zocken Will braucht Starke Ausdauer Zur Zeit Läuft Nicht mal der Client Richtig besonders Für 64 Bit PCS Brauchte gestern 4 Neuinstallierungen um den Überhaubt zu starten dann den im Spiel erst auf Deutschstellen können Neu Patch nötig dann wider Fehler beim Start mache grade den 5 versuch also wer auch Grad nix zu Tun hat kann sich ja auch mit sowas ärgern lassen ;(